Palast in Polen

Posted on 10. February 2012

0


Das Gebäude von der Hauptdirektion der Fürstlichen Güter in Pszczyna (Pless). Das historische Gebäude könnte eine Privatsresidenz, ein Hotel, eine Universität, ein Kulturelles Objekt oder ein representativer Wohnsitz beliebiger Institution sein.

Das Gebäude ist 1902 im Nördlichen Neogotikstil entstanden. Da sieht man eine ausgesprochen representative Architektur mit hohem Prestige. Die Größe des Gebäudes: 57 m x 25,5 m, die ganze Nutzfläche: 3 933,8 m2. Es ist zweistöckig und unterkellert. Es gibt auch einen mächtigen, 3-Ebenen Dachboden (zu jetziger Zeit gehört er noch nicht zu der Nutzfläche) mit größen Adaptationsmöglichkeiten. Das Gebäude hat Satteldächer mit den keramischen Dachziegeln. Die Fundamente wurden aus den Steinen gemacht, sie sind 1 m breit. Die Wände – aus Ziegelsteinen – sind reich ornamentierend. Die Außenwände 0,7 m breit, gewölbe Räume. Das Gebäude braucht eine gründliche Renovierung, aber die Konstruktion ist in einem sehr guten Zustand – sowohl die Wände als auch die Decken und das Dach (nur einzelne Dachverbandselemente brauchen eine Reparatur). Diese Besitzung wird von dem Oberschlesischen Bezirksdenkmalschutz geschützt.

viaImmobilien Kroatien | Immo HR, nekretnine, immobilien, real estate, недвижимость.

Tagged:
Posted in: TOP-Angebote