Kroatinen Kvarner Gastronimie

Posted on 4. February 2012

0


Gastronomie und Önologie

Kvarner ist ein Gebiet mit mythischen Inseln des Absyrtos und unvergesslichen Promenaden: von Opatija, Crikvenica, Vinodol und Rijeka. Außer dass es als gefeierter Eliteurlaubsort der Österreich-Ungarischen Monarchie bekannt ist, wuchs hier eine Küstenmetropole heran – Rijeka. Die Kvarner-Inseln sind jedoch etwas ganz anderes. Als Absyrtos-Inselgruppe ernannt, nach Medeias Bruder Absyrtos, haben die Inseln Krk, Cres und Lošinj die Reihe nach ein reiches antikes und mittelalterliches Erbe. Darunter hebt sich besonders als bekannteste Athletinnenbronzestatue, die sog. Apoxiomenon, hervor, die 1999 im Meer bei Lošinj gefunden wurde, ein Originalwerk des griechischen Bildhauers Lizip aus dem 4. Jhd. v. Chr., danach die Tafel von Baška – das erste gemeißelte kroatische Denkmal aus dem Jahre 1100, gefunden auf der Insel Krk.

Schlüsselbegriffe aus der Önologie/Gastronomie: “Vrbnička Žlahtina”, “Trojšćina”, Kvarner-Scampi, Lamm, “Šurlice”, Maronen, Raber Torte. Vrbnička Žlahtina ist ein autochthoner Weißwein, genau wie der Trojšćina von der Insel Susak. Die Kvarner-Scampi sind die besten und größten der Adria, während das Lamm mit Schafskäse das bekannteste Gastroprodukt des Kvarner-Gebietes ist. Die sog. “Šurlice” von der Insel Krk sind Nudeln, die zu verschiedenen Gulaschgerichten oder zu Meeresfrüchten serviert werden. Weiterhin gibt es gebratene Maronen-Kastanien aus Lovran sowie die filigrane Raber Torte.

viaImmo-hr real estate | Kvarner Gastronimie.

Tagged:
Posted in: Kroatien