Gesundheitswesen

Posted on 4. February 2012

0


In allen größeren Städten gibt es Krankenhäuser und Kliniken, kleinere Ortschaften haben Ambulanzen und Apotheken.

Ausländische Touristen, die in ihrem Land pflichtversichert sind, sind während ihres Aufenthaltes in der Republik Kroatien von der Zahlung für medizinische Notfallversorgung befreit, sofern Kroatien mit dem Herkunftsland ein Abkommen über Sozialversicherungsleistungen abgeschlossen hat, d.h. wenn Sie aufgrund dieses Abkommens im Besitz einer Bestätigung über ihren Krankenversicherungsschutz sind. Der Krankenversicherungsschutz (einschließlich der Transportkosten) gilt für Notfälle in der Art und Weise und gemäß den Vorschriften, wie sie für kroatische Versicherungsnehmer gelten und sie haben sich ebenso wie diese an den entstehenden Kosten der medizinischen Versorgung zu beteiligen (Selbstbeteiligung).

Personen, die aus Ländern kommen, mit denen kein Abkommen abgeschlossen oder die Nutzung des Krankenversicherungsschutzes nicht vertraglich vorgesehen wurde, tragen die Kosten ihres Gesundheitsschutzes selbst.

Für zusätzliche Informationen kontaktieren Sie bitte die Kroatische Krankenversicherungsanstalt:

Telefon: +385 1 4806 333,

Web: http://www.hzzo-net.hr

viaImmo-hr real estate | Gesundheitswesen.

Tagged:
Posted in: Kroatien